News

Weiter auf dem Erfolgsweg

Unsere konsequente Qualitätsorientierung trägt weiter Früchte: Wir sind in den jüngst erschienenen drei wichtigsten Weinführern Deutschlands vertreten – und das mit tollen Bewertungen! Der Eichelmann-Weinführer bestätigt uns eine „gleichermaßen starke Weiß- und Rotweinkollektion“. Das beste Ergebnis erzielte dort unser 2017 Spätburgunder Kirchberg trocken mit 88 Punkten, gefolgt vom 2017 Syrah trocken mit 87. „Der Name klingt vielversprechend, und das Versprechen wird gehalten“, schreibt der Gault Millau über das Panoramaweingut. Und nimmt uns in die Liste der empfehlenswerten Weingüter in Deutschland auf. Gleich vier unserer Tropfen wurden von den Verkostern sogar als „sehr empfehlenswert“ mit 87/88 Punkten eingestuft: Kirchberg Riesling trocken 2018, Kirchberg Spätburgunder 2017, Lemberger Gipskeuper 2017 und Merlot Schilfsandstein 2017. Noch bessere „Noten“ gibt uns der Falstaff-Führer gleich sechsmal: 90 Punkte für unseren Chardonnay Gipskeuper trocken 2017 und 2018, Merlot Schilfsandstein 2017, Lemberger Gipskeuper 2017, Kirchberg Spätburgunder Großes Gewächs 2015 und den Madeus B. 2015. Was mit Ertragsreduzierung und guter Arbeit in Weinberg und Keller auch bei unserer „schwäbischen Muttermilch“ möglich ist, hat unlängst der Rotweinpreis des Medienhauses Meininger gezeigt: 88 Punkte für den Trollinger Bunter Mergel – das wäre in jedem internationalen Wettbewerb eine Goldmedaille! Sogar noch etwas höher bewertet wurde dort unsere Rotweincuvee 2017 Madeus B. mit 89 Punkten und unser Kirchberg Lemberger 2017 trocken (90 Punkte). Wir freuen uns riesig über diese durchgängig sehr guten Bewertungen - und sehen sie als Lohn unserer harten Qualitätsarbeit!

zurück zur Übersicht